VERGRIFFEN


Freeride – photographs by Peter Mathis

Es gibt welche, denen die Gegenwart nichts anderes ist als die eigene Vergangenheit. Das ist doch nichts Neues, lautet ihr Lieblingssatz. Oder: Das war doch alles schon mal da. Oder: Das habe ich alles schon erlebt. Zumeist merken die Menschen, die so reden, gar nicht, dass sie als Gefangene ihrer Zeit, ihres Geistes, ihres Zeitgeistes leben. Und dass sie selbst es sind, die hinter den Gitterstäben ihrer Biografie stets dieselben beliben, während ringsherum doch alles anders wird.

 

Sogar in den Bergen, deren scheinbar zeitlose Größe und Gleichgültigkeit es schwierig macht, Veränderungen wahrzunehmen. Gerade für diejenigen, die sich tagtäglich in ihnen beschäftigen. Wie etwa für den Bergbahnbetreiber, der zu mir sagte, dass es das Freeriden doch schon immer gegeben habe. Nur habe man ganz früher Geländefahren gesagt, dann Variantenfahren, dann Ski plus. So nett der ältere Herr war, die Entwicklung, die seine Aufzählung beinhaltete, sah er nicht. Das jeweils andere, das sich hinter seinen Begriffen - hinter dem, was er begreifen wollte - offenbarte, war ihm entgangen. Und damit auch das Wesentliche. Das, was "free riding" ausmacht.

 

Text  von Tom Dauer

Sprache Deutsch und Englisch
Fotos und Herausgeber Peter Mathis